BIM-Methodik (Building Information Modeling)

Die BIM-Methode beschreibt eine Arbeitsweise zwischen den Projekt-Beteiligten. BIM ist mehr als nur der Umstieg auf digitale Tools. Die Planungsmethode BIM ermöglicht ein kooperatives Zusammenarbeiten aller am Bau Beteiligten auf der Grundlage von digitalen 3D-Modellen, die sämtliche Gebäudeinformationen enthalten und in Form von Daten für alle Zwecke der Planung, Simulation, Berechnung und Ausschreibung, für den Bau und Betrieb der Immobilie digital verarbeitet werden können. Dabei können Risiken in der Planung und am Bau frühzeitig erkannt und vermieden werden. Um diese Methode erfolgreich anzuwenden, ist ihr Beherrschen ebenso eine Voraussetzung wie das Ausrüsten der Architektur- und Ingenieurbüros mit einer entsprechenden Soft- und Hardware. BIM ist keine Software – Software kann BIM-fähig sein!

Entsprechend bringt die kooperative Arbeit am digitalen Modell weitreichende Veränderungen für den Büroalltag mit sich.

Architekturmodell
Strukturmodell

Wie wir als Tragwerksplaner BIM (Building Information Modelling) / 3D-Modelling nutzen

  • Einlesen des Architekturmodells und Verfolgung von Änderungen
  • Erstellung eines Tragwerks- bzw. Strukturmodells direkt aus dem Architekturmodell
  • Erstellung von Tragwerksplänen, Positions- und Ausführungspläne direkt aus dem Modell
  • Erstellung des Berechnungsmodells aus dem Architekturmodell
  • Schnittstelle zur Berechnungssoftware
  • Mengen- / Kostenermittlung Bauteillisten aus Datenbank
  • Kollisionsprüfung (Model Checker) Fehlererkennung schon in der frühen Planungsphase
  • IFC Schnittstelle
  • BIM Collaboration Format (BCF)

Durch den zunehmenden Einsatz der BIM-Methode in der Planung von Gebäuden ergeben sich auch für Tragwerksplaner neue Möglichkeiten. Wurde erst einmal ein umfassendes 3D-Modell eines Gebäudes erstellt, so möchte man das auch für die statische Berechnung weiter nutzen. Der Vorteil besteht darin, dass einmal richtig definierte statische Grundsysteme im Idealfall inklusive Belastung dann ohne größere Nacharbeit in ein Statikprogramm überführt werden können. Somit lassen sich bereits früh eventuell problematische Tragwerksdetails herausfiltern und lösen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner