Produktionshalle 4, teamtechnik - Geiger Ingenieure
16376
single,single-portfolio_page,postid-16376,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive

Neubau Produktionshalle 4
teamtechnik

Auftraggeber: teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH
71691 Freiberg am Neckar

Architekt: KMB PLAN | WERK | STADT | GMBH

Brenzstraße 21
71636 Ludwigsburg

Gebäudekonstruktion

Der Neubau der Produktionshalle 4 schließt an die bestehende Halle 9 an. Die eingeschossige Halle wird als Stahlkonstruktion erstellt. Die östliche Hallenhälfte erhält eine Unterkellerung, welche als Tiefgarage genutzt wird.

Die Hallenabmessungen betragen ca. 62,5 m x 45,0 m. Die Konstruktion besteht aus zweischiffigen Rahmentragwerken als 3-Gelenk-Rahmen mit Spannweiten von 30,0 m und 14,0 m.

In der Halle befinden sich vier Krananlagen mit jeweils 10 to Nenntragkraft, welche auf den Rahmentragwerken über Konsolen auflagern.

Die Teilunterkellerung wird komplett in massiver Bauweise ausgeführt. Die Decke über UG ist eine punktgestütze Flachdecke mit Spannweiten bis 7,60 m und einer Nutzlast von 2,0 to/m² bzw. Gabelstapler mit 24,5 to Gesamtgewicht.

Als Gründung kommt eine vertiefte Flachgründung mit Einzel- und Streifenfundamenten zur Ausführung. Die Fundamente werden mittels Magerbetonpfeiler bis 5,0 m Tiefe in die tragfähige Schichten geführt.