denkmalgeschütztes mehrgeschossiges Arkadengebäude am Marktplatz in Bietigheim-Bissingen
16083
single,single-portfolio_page,postid-16083,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive

Arkadengebäude in Bietigheim-Bissingen

Auftraggeber: Stadt Bietigheim-Bissingen

Architekt: Aldinger Architekten

Frei Architekten BDA
70597 Stuttgart

Das geschützte, mehrgeschossige Arkadengebäude am Marktplatz in Bietigheim-Bissingen, Baujahr 1930, besteht aus zwei Gebäudeflügeln und einem offenen Innenhof. Es wurde bisher überwiegend von der Stadtverwaltung genutzt und wird derzeit grundlegend zur Einzelhandelsnutzung in zwei Ebenen umgebaut.

Die Zwischengeschosse EG und OG 1 werden incl. der tragenden Bauteile komplett entkernt, zum Einbau eines 2-geschossigen Stahlbetonskeletts aus Stützen, neuen Treppenhäusern und Flachdecken, wobei der offene Innenhof mit einbezogen wird.
Im westlichen Gebäudeflügel wird ein zusätzliches Untergeschoss eingeschoben, in Verbindung mit einer Baugrubenumschließung.
Die Gebäudelasten werden auf eine Nachgründung, eine Kombination aus Flachgründung und Pfahlgründung, abgesetzt.

Da die oberen Geschosse bestehen bleiben, müssen beide Gebäudeflügel durch eine temporäre Gebäudesicherungskonstruktion abgefangen und stabilisiert werden. Aus wirtschaftlichen Erwägungen werden Konstruktionsteile der Gebäudesicherung und die Nachgründung temporär und später für die dauerhafte Lastabtragung eingesetzt.

Bei diesem Bauvorhaben im Bestand umfassen unsere Planungs- und Beratungsleistungen die konstruktive Bestandsaufnahme, die komplette Tragwerksplanung, die Ausschreibung der Gebäudesicherung, die Fachbauleitung und die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination, Si-Ge-Ko, nach der Baustellenverordnung.